Manchester (SID) - Der englische Fußball-Erstligist Manchester City hat nach langem Tauziehen den französischen Nationalspieler Benjamin Mendy vom AS Monaco verpflichtet. Für den 23-Jahre alten Abwehrspieler überweist ManCity angeblich 57,5 Millionen Euro in das Fürstentum. Mendy, der beim viermaligen englischen Meister einen Fünfjahresvertrag unterschrieb, wäre damit der bislang teuerste Abwehrspieler der Welt.

Das Team des ehemaligen Bayern-Trainers Pep Guardiola und des deutschen Nationalspielers Leroy Sané hatte zuvor bereits den Abwehrrecken Kyle Walker verpflichtet, für den City 56,8 Millionen an Tottenham Hotspur zahlen musste. Insgesamt hat Manchester City in diesem Sommer schon über 200 Millionen Euro in neues Personal investiert.