Köln (SID) - Bei der WM in Budapest sind deutsche Medaillenchancen auch am zweiten Tag der Beckenwettbewerbe nicht vorhanden. Talent Poul Zellmann und Clemens Rapp starten über 200 m Freistil. Marek Ulrich und Lisa Graf sind über 100 m Rücken am Start, Celiene Rieder springt bei den 1500 m Freistil ins Becken. Im Fokus steht die dreimalige Olympiasiegerin und Lokalmatadorin Katinka Hosszu, die über 200 m Lagen die klare Goldfavoritin ist.

Am vierten Tag der Heim-WM in Leipzig stehen die Mannschaftswettbewerbe im Herrensäbel und Damenflorett an. Die Herren um Europameister Max Hartung rechnen sich gute Medaillenchancen aus, obwohl es im Einzel für Hartung nur zu Platz zehn reichte. Die Florett-Damen werden von Anne Sauer angeführt, die am Freitag als Achte im Einzel beste Deutsche war.

Die German Open am Hamburger Rothenbaum beginnen mit der ersten Runde. Neben Altmeister Tommy Haas stehen in Jan-Lennard Struff, Philipp Kohlschreiber, Maximilian Marterer und Florian Mayer vier weitere Deutsche beim Sandplatzturnier im Hauptfeld. Auch der slowakische Titelverteidiger Martin Klizan ist in diesem Jahr wieder dabei. Alexander Zverev hatte seine Teilnahme abgesagt.