Ramallah (AFP) Nach dem Abbau umstrittener israelischer Sicherheitsvorrichtungen hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas am Donnerstag zur Rückkehr zum Tempelberg aufgerufen. Die Gebete würden nun hoffentlich wieder in der Al-Aksa-Moschee stattfinden, sagte Abbas vor Journalisten in Ramallah. Die muslimischen Gläubigen hatten aus Protest gegen die Maßnahmen Israels knapp zwei Wochen lang den Tempelberg gemieden.