Caracas (AFP) Während des Generalstreiks der Opposition in Venezuela ist ein Teenager getötet worden. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, starb ein 16-Jähriger am Mittwoch bei Protesten gegen Staatschef Nicolás Maduro in der Hauptstadt Caracas. Zuvor hatte die Behörde bereits den Tod eines 30-jährigen Demonstranten in Ejida im Westen des Landes bekanntgegeben. Die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Protestwelle gegen Maduro vor fast vier Monaten erhöhte sich somit auf 105.