Bukarest (SID) - Der frühere Bundesligatrainer Christoph Daum darf trotz der anhaltenden öffentlichen Kritik an seiner Person offenbar bis zum Ende seines Vertrages 2018 Trainer der rumänischen Fußball-Nationalmannschaft bleiben. Dies teilte der nationale Verband FRF am Dienstag mit. Damit wolle er "allen Spekulationen den Boden entziehen", sagte Verbandschef Razvan Burleanu.

In der Qualifikation für die WM 2018 in Russland liegt Rumänien in der Gruppe E mit sechs Punkten aus sechs Spielen auf dem vierten Platz. Der Play-off-Platz ist vier Punkte entfernt.