Paris (SID) - Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hat die Entscheidung des Konkurrenten Los Angeles, sich um die Olympischen Spiele 2028 zu bewerben, als "wichtigen Schritt" begrüßt. "Ich bin weiterhin sehr engagiert, der Kandidatur unseres Landes zum Erfolg zu verhelfen", teilte Macron am Dienstag in einer Stellungnahme mit.

Am Montagabend hatte Los Angeles erklärt, sich für die Spiele 2028 zu bewerben, und damit den Weg für Paris 2024 frei gemacht. Am 13. September soll die Vergabe beider Sommerspiele auf der IOC-Session in Lima/Peru erfolgen.

Vor gut vier Wochen hatte das IOC eine Doppelvergabe der Sommerspiele 2024 und 2028 beschlossen. Paris und Los Angeles waren die einzigen verbliebenen Kandidaten und mussten sich nur noch auf die Reihenfolge verständigen.

Ähnlich hatte sich zuvor bereits auch die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo geäußert. "Die Diskussionen zwischen unseren Städten und dem Internationalen Olympischen Komitee werden noch den August andauern, damit wir den IOC-Mitgliedern die bestmögliche Vereinbarung für die Zukunft der Olympischen Bewegung vorschlagen können", teilte Hidalgo mit.