Frankfurt/Main (SID) - Drittligist SC Paderborn ist wegen Fehlverhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe von 2000 Euro durch das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegt worden. Damit wurde das Zünden von Rauchkörpern durch SCP-Anhänger während des Auswärtsspiels bei den Sportfreunden Lotte am 1. August geahndet. 

Die Ermittlungen der Polizeibehörden und der beiden Klubs laufen derweil weiter. "Wir sind für jeden Hinweis dankbar, der zur Ermittlung der Täter beiträgt. Bei einer Überführung werden wir die Täter in Regress nehmen und entsprechende zivilrechtliche Schritte einleiten", sagte SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger.