Rom (AFP) Bei einem Erdbeben auf der italienischen Urlaubsinsel Ischia ist örtlichen Medienberichten zufolge mindestens eine Frau ums Leben gekommen. Die Frau sei in Casamicciola im Nordosten der vor Neapel gelegenen Insel getötet worden, als Trümmer von einer Kirche herabgestürzt seien, berichteten italienische Medien am Montagabend. Im selben Ort werden demnach sieben Menschen vermisst, nachdem ein Haus eingestürzt sei. 25 Menschen seien leicht verletzt worden.