Kabul (AFP) Bei dem Anschlag auf eine Moschee in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach Regierungsangaben mindestens zwölf Menschen getötet worden. Ein Sprecher des Innenministeriums teilte am Freitag mit, es gebe zudem mehr als 40 Verletzte. Zu dem Attentat auf das schiitische Gotteshaus bekannte sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).