Bondo (dpa) - Nach dem Bergsturz in der Schweiz werden vier Deutsche aus Baden-Württemberg sowie je zwei Schweizer und zwei Österreicher vermisst. Die Polizei bestätigte die Zahlen, die bereits der Hüttenwart aus dem Wandergebiet gemeldet hatte. Den Wohnort der Vermissten wollte die Polizei weiter nicht nennen. Die acht werden seit einem gewaltigen Felssturz im Bondasca-Tal in Graubünden an der Grenze zu Italien vermisst. Die Polizei hatte nur wenig Hoffnung, sie noch lebend zu finden.