Wiesbaden (dpa) - Im vergangenen Jahr haben erneut weniger Jugendliche eine Ausbildung begonnen. Im Vergleich zu 2015 sank die Zahl der neu abgeschlossenen Lehrverträge um 1,3 Prozent auf den historischen Tiefstand von rund 510 000. Das berichtete das Statistische Bundesamt. 2016 war damit das fünfte Jahr in Folge mit sinkenden Berufsanfängerzahlen in diesem Bereich. Erneut war bei den Berufsanfängern die Lehre im Einzelhandel am beliebtesten. Es folgen Kaufleute für Büromanagement, Verkäufer, Kraftfahrzeugmechatroniker und Industriekaufleute.