Kattowitz (SID) - Die deutschen Volleyballer treffen im Viertelfinale der Europameisterschaft in Polen erneut auf Gruppengegner Tschechien. Die Tschechen bezwangen in der Zwischenrunde Titelverteidiger Frankreich überraschend mit 3:1 (25:21, 21:25, 25:21, 25:20). Somit kommt es am Donnerstag (17.30 Uhr) in der Spodek-Arena in Kattowitz zu einer Neuauflage des zweiten Vorrundenspiels der Gruppe B.

Das hatte die Mannschaft von Bundestrainer Andrea Giani am vergangenen Sonntag in Stettin klar mit 3:0 gewonnen. Deutschland war als Gruppensieger direkt in die Runde der letzten Acht eingezogen. In Kattowitz hatte Deutschland 2014 WM-Bronze damit den größten Erfolg der Verbandsgeschichte gefeiert.

Eine große Enttäuschung musste Gastgeber Polen verkraften. Der Weltmeister scheiterte in der Zwischenrunde klar mit 0:3 am EM-Zweiten Slowenien, der es nun mit Rekordtitelträger Russland (20.30 Uhr) zu tun bekommt. In den weiteren Spielen der Zwischenrunde setzte sich Italien mit 3:0 gegen die Türkei durch und trifft nun auf Belgien (20.30 Uhr). Die Bulgaren gewannen 3:1 gegen Finnland und bekommen es mit Serbien (17.30 Uhr) zu tun.

Die Viertelfinals in der Übersicht:

31. August

Krakau:

Serbien - Bulgarien (17.30)

Russland - Slowenien (20.30)

Kattowitz:

DEUTSCHLAND - Tschechien (17.30)

Belgien - Italien (20.30)