New York (SID) - Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Dustin Brown (Winsen/Aller) haben ihre Auftakthürden bei den US Open souverän gemeistert. Kohlschreiber gewann bei seiner insgesamt 15. New-York-Teilnahme seit 2003 mit 6:1, 6:4, 6:4 gegen den Qualifikanten Tim Smyczek (USA).

Danach zog Brown durch ein 6:4, 6:3, 6:2 gegen Thomaz Bellucci (Brasilien) als siebter deutscher Profi in die zweite Runde von Flushing Meadows ein. Dort trifft der 31-jährige Brown auf Roberto Bautista Agut (Spanien/Nr. 11).

Kohlschreiber bekommt es entweder mit Santiago Giraldo (Kolumbien) oder Vincent Millot (Frankreich) zu tun. Der Weltranglisten-37. Kohlschreiber war in New York erst durch die verletzungsbedingte Absage von Andy Murray (Großbritannien) auf die Setzliste gekommen. 

Beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres hatte Kohlschreiber dreimal im Achtelfinale gestanden (2012-2014).