Berlin (dpa) - Hunderte Flugreisende haben am Abend am Terminal des noch nicht eröffneten Berliner Flughafens BER festgesessen - Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Berlin-Spandau war der Airport Tegel gesperrt worden. Aus Platzmangel seien Maschinen direkt neben dem noch nicht eröffneten BER-Terminal geparkt worden. Das neue Terminal liegt am Gelände des Flughafens Schönefeld und ist über die bereits genutzten Landebahnen erreichbar. Laut Berichten von Passagieren gab es Probleme mit der Bereitstellung von Treppen. Die Fluggäste konnten daher erst spät aussteigen.