Houston (dpa) - Der Bürgermeister der vom Hochwasser geplagten Millionenmetropole Houston in Texas hat eine Ausgangssperre für die Nacht verhängt. Sie gelte bis 5.00 Uhr Ortszeit am Morgen. Hintergrund seien kriminelle Machenschaften, vor allem von Plünderern. Teilweise hätten sich Kriminelle als Polizisten verkleidet und Bewohner zum Verlassen ihrer Häuser aufgefordert, sagte Bürgermeister Sylvester Turner. In Houston und Umgebung ist im Zuge des Tropensturms "Harvey" in den vergangenen Tagen die Rekordmenge von 125 Zentimetern Regen gefallen.