Erfurt (AFP) Ein 16-Jähriger hat wiederholt Fehlalarm im Erfurter Hauptbahnhof ausgelöst. Nachdem am Sonntagnachmittag ein Feuermelder eingeschlagen und der Alarmknopf gedrückt wurde, musste der Bahnhof geräumt und für rund eine Viertelstunde gesperrt werden, wie die Bundespolizei am Montag in Erfurt mitteilte. Währenddessen fuhren auch keine Züge. Die Feuerwehr rückte mit 29 Einsatzkräften an.