Houston (dpa) - "Harvey" ist kaum vorüber, da gilt auch in den USA "Irma" größte Aufmerksamkeit: Der Hurrikan hat sich über dem Atlantik zusammengebraut. Die nächsten Tage sind entscheidend für seinen Verlauf. Bislang ist noch unklar, ob der Sturm - ein Hurrikan der drittstärksten von fünf Stufen - überhaupt die US-Küste ansteuern wird. Die Schadensprognosen für die von "Harvey" verwüsteten Gebiete in Texas werden immer düsterer. Der Gouverneur des US-Staates, Greg Abbott, schätzte die Kosten für den Wiederaufbau auf bis zu 180 Milliarden Dollar.