Paris (AFP) Durch den Hurrikan "Irma" sind nach den Worten des französischen Präsidenten Emmanuel Macron Opfer auf den betroffenen Karibikinseln zu erwarten. Die Bilanz des Wirbelsturms werde "hart und grausam" sein, "wir werden Opfer zu beklagen haben", sagte Macron am Mittwochabend nach einem Besuch beim Krisenstab des Innenministeriums in Paris. Die materiellen Schäden auf den Inseln Saint-Barthélémy und Saint-Martin seien "erheblich", fügte er hinzu.