Menlo Park (dpa) - Die Musikindustrie kann sich Hoffnungen auf hunderte Millionen Dollar dank Facebook-Videos machen. Das weltgrößte Online-Netzwerk biete Plattenfirmen und Verlagen einen Deal in dieser Größenordnung an, um Urheberrechte bei der Musik in von Nutzern hochgeladenen Videoclips zu regeln, schrieb der Finanzdienst Bloomberg. Die Google-Videoplattform YouTube gibt Rechteinhabern bereits die Möglichkeit, an der Werbung im Umfeld von Nutzervideos mitzuverdienen. Es gibt ein automatisiertes System, das Musikstücke erkennen kann.