Logroño (SID) - Der deutsche Radprofi Lennard Kämna (Wedel) ist am Mittwoch wegen Problemen in seinem rechten Knie aus der Spanien-Rundfahrt ausgestiegen. Der 20-Jährige vom Team Sunweb, jüngster Fahrer im Vuelta-Peloton, hatte am Dienstag nach Platz acht im Zeitfahren über Schmerzen geklagt.

Für Kämna war es die erste Teilnahme an einer der drei großen Landes-Rundfahrten. "Das ist natürlich enttäuschend. Aber es war eine großartige Erfahrung, ich habe viel gelernt", sagte der Spezialist für den Kampf gegen die Uhr.

Kämnas nächstes Ziel ist der Start bei den Straßen-Weltmeisterschaften vom 17. bis 24. September im norwegischen Bergen. Am Eröffnungstag findet das Mannschafts-Zeitfahren statt. Hierfür hat das in Deutschland lizenzierte Sunweb-Team auch den Einsatz von Lennard Kämna vorgesehen.