Leverkusen (SID) - Mittelfeldspieler Charles Aranguiz vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt zwei bis drei Wochen aus. Der 28-jährige Chilene musste am Freitag beim 1:1 der Werkself bei Schalke 04 wegen muskulärer Probleme in der Halbzeit ausgewechselt werden. Bei einer genauen Untersuchung am Samstag wurde der Muskelfaserriss diagnostiziert. 

Aranguiz musste wegen seiner Verletzung seine Teilnahme an den beiden WM-Qualifikationsspielen der chilenischen Nationalmannschaft gegen Ecuador (6. Oktober) und bei Rekordweltmeister Brasilien (11. Oktober) absagen. Bayer bestreitet sein nächstes Ligaspiel nach der Länderspielpause am 15. Oktober gegen den VfL Wolfsburg.