Konstanz (dpa) - Die Supermarkt-Erpressung mit vergifteter Babynahrung ist nach Überzeugung der Ermittler aufgeklärt. Die Polizei fand das gleiche Gift sowie andere Beweise bei einem 53 Jahre alten Mann, den sie im Kreis Tübingen festnahm. Er steht unter dringendem Tatverdacht. Inzwischen wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Der Verdächtige habe die Tat bisher nicht gestanden, teilten die Ermittler mit. Die Beweislast sei aber wegen des Abgleichs mit den Fahndungsfotos und anderer Spuren erdrückend.