Nikosia (AFP) Ein für kommende Woche in Zypern vorgesehenes Gipfeltreffen der EU-Südländer ist wegen der Katalonienkrise auf die erste Dezemberhälfte verschoben worden. Wie die zyprische Präsidentschaft am Donnerstag mitteilte, fiel die Entscheidung nach einem langen Telefonat zwischen Staatschef Nicos Anastasiades und dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy. An dem Gipfel teilnehmen sollten Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Portugal, Spanien und Zypern.