Berlin (AFP) Wenn der Musik- oder Kunstunterricht ausfällt, können das ärmere Familien einer Studie zufolge kaum auffangen. Wie die "Bild"-Zeitung am Freitag unter Berufung auf eine Allensbach-Studie berichtete, müssen sich 73 Prozent der Alleinerziehenden zusätzliche Kulturangebote für ihre Kinder mühsam zusammensparen. Zwölf Prozent könnten sich diese überhaupt nicht leisten. Die Studie wurde demnach im Auftrag des Rates für kulturelle Bildung erstellt.