Berlin (AFP) Die Bundesregierung hat der Anti-Atomwaffenbewegung Ican zum  Friedensnobelpreis gratuliert. Zugleich betonte eine Regierungssprecherin am Freitag in Berlin, es gebe nach wie vor die "Notwendigkeit einer nuklearen Abschreckung". "Die Bundesregierung unterstützt das Ziel einer Welt ohne Atomwaffen", sagte Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer. Allerdings würden Atomwaffen von einigen Staaten als "Mittel für eine militärische Auseinandersetzung" betrachtet. "Insofern besteht die Notwendigkeit einer nuklearen Abschreckung fort."