Berlin (AFP) Wegen Mitgliedschaft bei den radikalislamischen Taliban hat das Berliner Kammergericht am Montag einen im Jahr 1988 geborenen Afghanen zu vier Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah nach Angaben einer Sprecherin die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland in drei Fällen als erwiesen an. In jeweils zwei Fällen erkannte der Senat zudem auf Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz sowie auf versuchten Totschlag.