Straßburg (AFP) Im Europaparlament hat der zuständige Rechtsausschuss die mit Spannung erwartete Abstimmung über eine umstrittene Regelung zur Online-Verwertung von Filmen durch Rundfunksender verschoben. Dies teilte ein Sprecher des Ausschusses am Montag mit. Den Angaben zufolge hatte der Berichterstatter Tiemo Wölken (SPD) erst in der Nacht zum Donnerstag neue Kompromisse vorgeschlagen, über die nun diskutiert werden soll.