Straßburg (AFP) Der inhaftierte türkische Richter Murat Arslan ist mit dem diesjährigen Vaclav-Havel-Preis für Menschenrechte des Europarats ausgezeichnet worden. Arslan habe sich stets für die Unabhängigkeit der türkischen Justiz eingesetzt, sagte der amtierende Präsident der Parlamentarier-Versammlung des Europarats, Roger Gale, am Montag bei der Preisverleihung in Straßburg. Der Jurist könne den Preis nicht selbst entgegennehmen, weil er in der Türkei inhaftiert sei, erklärte Gale mit Blick auf einen für den Preisträger reservierten leeren Stuhl.