Windhoek (AFP) In einem abgelegenen Nationalpark in Namibia sind vergangene Woche mehr als hundert Nilpferde womöglich an Milzbrand verendet. Der namibische Umweltminister Pohamba Shifeta sagte der Nachrichtenagentur AFP am Montag, Veterinäre seien derzeit im Bwabwata-Nationalpark damit befasst, die genaue Todesursache festzustellen. Vieles spreche aber für Milzbrand. Die Zahl der verendeten Tiere könne noch höher sein, weil Krokodile möglicherweise einige der Kadaver fraßen.