Berlin (dpa) - Nach der Einigung von CDU und CSU auf neue Regeln für Zuwanderung haben die Grünen Widerstand für die kommenden Gespräche über eine Jamaika-Koalition angekündigt. "Am Ende kommt was anderes raus", kündigte Parteichef Cem Özdemir an. Das Thema gehöre sicherlich zu den schwierigsten zwischen Union, FDP und Grünen. Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt sprach von einem "Formelkompromiss". CDU und CSU wüssten, dass dieser nur bis zu den ersten Gesprächen über eine Koalition halten müsse.