Brüssel (AFP) Die belgische Justiz hat im Zusammenhang mit den Brüsseler Selbstmordanschlägen mit 32 Toten im März 2016 einen 39-jährigen Mann angeklagt. Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, werden dem Belgier Brahim T. Beteiligung an "Aktivitäten einer terroristischen Gruppe" sowie Morde und versuchte Morde als Täter, Mittäter oder Komplize zur Last gelegt.