Bagdad (AFP) Der Konflikt zwischen der irakischen Zentralregierung und den Kurden im Nordirak spitzt sich weiter zu: Ein Gericht in Bagdad erließ am Mittwoch eine Anordnung zur Verhaftung der Organisatoren der Volksabstimmung vom 25. September über die Unabhängigkeit von Irakisch-Kurdistan. Dabei hatten sich fast 93 Prozent der Teilnehmer für die Loslösung der Kurdenregion im Nordirak von Bagdad ausgesprochen.