Brüssel (AFP) Bei den Brexit-Gesprächen geht die Bundesregierung nicht davon aus, dass der Streit um die milliardenschweren Finanzforderungen an Großbritannien eine Einigung letztlich verhindern wird. In den wichtigen Verhandlungen über die Rechte der EU-Bürger seien die Austrittsverhandlungen schon "sehr, sehr weit gekommen", sagte ein deutscher Regierungsvertreter am Mittwoch in Berlin. "Und wenn man die Dimension der europäisch-britischen Beziehungen anguckt, dann sind die Finanzfragen vielleicht auch nicht so wichtig, wie sie jetzt gemacht werden".