Marseille (AFP) Wegen illegalen Pestizid-Handels und Verbrauchertäuschung ist ein bayerischer Unternehmer in Frankreich zu vier Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Ein Gericht im südfranzösischen Marseille sprach Michael M. am Mittwoch schuldig, Mitglied einer kriminellen Gruppe zu sein, die Pflanzengift ohne EU-Zulassung auf den Markt brachte. Seine Firma in Sigmarszell wurde zu einer Strafzahlung von 175.000 Euro verurteilt, M. selbst muss zudem 75.000 Euro zahlen.