Berlin (AFP) Vor der am Donnerstag in Saarbrücken beginnenden Jahreskonferenz der Ministerpräsidenten hat der Deutsche Journalistenverband (DJV) für einen strukturellen Erhalt von ARD und ZDF in ihrer bestehenden Form geworben. "Die Existenzberechtigung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks kann nicht zur Disposition stehen", erklärte DJV-Bundeschef Frank Überall am Mittwoch in Berlin. Gerade in Zeiten sogenannter Fakenews müssten die Strukturen gestärkt werden, "die die öffentlich-rechtlichen Informationsangebote erst möglich machen".