Washington (AFP) Ein internationales Forscherteam hat Befunde für einen dramatischen Rückgang geflügelter Insekten in Deutschland zusammengetragen. Innerhalb von fast 30 Jahren schrumpfte deren Bestand um mehr als drei Viertel, heißt es in der am Mittwoch in der internationalen Online-Fachzeitschrift "Plos One" erschienenen Studie der Wissenschaftler. Der Mitverfasser Caspar Hallmann von der Radboud-Universität im niederländischen Nijmegen erklärte, die Untersuchung in dutzenden Naturschutzgebieten in Deutschland zwischen 1989 und 2016 habe gezeigt, dass der Schwund der Biomasse geflügelter Insekten "noch alarmierender" sei als angenommen.