Wiesbaden (AFP) Die deutschen Universitäten haben im Jahr 2015 ihre Ausstattung mit Drittmitteln weiter erhöht. Im Durchschnitt warb jeder Professor - medizinische Einrichtungen wie Universitätskliniken herausgerechnet - 257.600 Euro an externen Mitteln ein, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Dies war ein halbes Prozent mehr als ein Jahr zuvor.