London (AFP) Die 20 Milliarden Euro, die London als Brexit-Zahlung angeboten hat, sind in den Augen von EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani nur "Peanuts". "Zwanzig Milliarden sind Peanuts. Das Problem sind 50 oder 60 Milliarden, das ist die wirkliche Situation", sagte Tajani dem britischen Sender BBC am Dienstagabend. Die EU verlangt von Großbritannien, nach dem EU-Austritt im März 2019 noch Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen. Sie werden von EU-Seite auf 60 bis 100 Milliarden geschätzt.