London (AFP) Die britische Regierung hat eine letzte Frist für die Regierungsbildung in Nordirland gesetzt. Sollten die unionistische Democratic Unionist Party (DUP) und die nationalistische Sinn Fein nicht bis zum 30. Oktober eine Koalitionsvereinbarung erzielen, werde London die Provinz wieder direkt verwalten und den Haushalt für sie festlegen, kündigte der britische Nordirland-Minister James Brokenshire am Mittwoch in London an.