Moskau (AFP) Fast acht Jahrzehnte nach der Enteignung unter Sowjet-Diktator Josef Stalin hat der russische Staat die Moskauer Kathedrale St. Peter und Paul an die evangelisch-lutherische Kirche Russlands zurückgegeben. Bei einer feierlichen Zeremonie in dem Gotteshaus dankte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dem russischen Staatschef Wladimir Putin am Mittwoch für die "wirklich schöne Geste" im Jahr des Reformationsjubiläums. Damit sei "ein langgehegter Wunsch" in Erfüllung gegangen.