Teheran (AFP) Wegen Spionage für Israel ist im Iran ein Mediziner zum Tode verurteilt worden. Der Mann habe im Gegenzug für eine Aufenthaltsgenehmigung in Schweden Informationen über das iranische Atomprogramm an Agenten des israelischen Mossad weitergegeben, begründete der Teheraner Generalstaatsanwalt Abbas Dschafari Dolatabadi am Mittwoch die Todesstrafe.