Ulan Bator (AFP) Bei einem Lawinenunglück in der Mongolei sind 17 Menschen ums Leben gekommen. Drei Tage nach dem Lawinenabgang fanden Suchtrupps sieben weitere Leichen am Otgontenger, wie der Katastrophenschutz am Mittwoch mitteilte. Die mongolischen Bergsteiger waren am Sonntag an dem 4021 Meter hohen Berg verunglückt, nachdem sie ein Kletterverbot missachtet hatten. Zehn Leichen waren bereits zuvor entdeckt worden.