Berlin (AFP) Die AfD hat einen Bericht zurückgewiesen, nach dem sie ihre Führungsspitze um einen Generalsekretär erweitern will. "Das ist eine Fehlmeldung", sagte AfD-Sprecher Christian Lüth am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. In der Sitzung des Bundesvorstands am 20. Oktober wurde demnach "die Idee lediglich am Rande kurz besprochen und sofort wieder fallen gelassen".