Düsseldorf (AFP) Angesichts des Angebots von Karstadt-Eigentümer Signa für die Warenhauskette Kaufhof hat der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) "verlässliche Perspektiven" für die Beschäftigten angemahnt. "Da sowohl Karstadt als auch Galeria Kaufhof in Nordrhein-Westfalen beheimatet sind und hier viele Kaufhäuser mit Tausenden von Mitarbeitern betreiben, beobachte ich die Entwicklung mit größtem Interesse", sagte Pinkwart der "Rheinischen Post" vom Freitag. Er wünsche sich Lösungen, "die eine zukunftsfähige Struktur befördern und eine verlässliche Perspektive für die Beschäftigten bieten".