Tokio (AFP) Angesichts immer neuer Sexismus-Vorwürfe gegen prominente Männer aus Politik und Unterhaltung hat Ivanka Trump null Toleranz bei sexueller Belästigung gefordert. Allzuoft würden Frauen am Arbeitsplatz nicht mit dem "gebührenden Respekt" behandelt, kritisierte die Tochter von US-Präsident Donald Trump am Freitag vor der Weltversammlung der Frauen in Tokio. Als Beispiel nannte sie sexuelle Belästigung und fügte hinzu, diese dürfe "niemals" hingenommen werden.