San Francisco (AFP) Die Smartphone-Verkäufe weltweit legen weiterhin zu - wenn auch mittlerweile recht langsam. Im dritten Quartal wurden rund 373,1 Millionen Geräte ausgeliefert, das waren 2,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das US-Marktforschungsunternehmen IDC am Donnerstag mitteilte. Die fünf Weltmarktführer Samsung, Apple, Huawei, Oppo und Xiaomi verkauften demnach alle mehr Geräte als im Vorjahr - viele andere Hersteller dagegen müssen kämpfen.