Kabul (dpa) - Unbekannte haben in der afghanischen Hauptstadt Kabul den großen TV-Sender Schamschad angegriffen. Das bestätigte ein Kameramann des Senders. Männer mit Waffen seien ins Gebäude eingedrungen, sagte er. Er sei mit vielen Kollegen aus dem zweiten Stock des Hauses auf das Gelände des benachbarten Olympia-Stadions entkommen. Der Sender hat die Übertragung gestoppt. Ob bei dem Angriff, der weiter andauert, Menschen getötet oder verletzt wurden, ist noch unklar. Afghanische Journalisten berichten unter Berufung auf Augenzeugen von blutigen Körpern auf dem Boden.