Prangendorf (dpa) - Ein Jäger aus dem Emsland ist das vierte bestätigte Todesopfer von Sturm "Herwart". Der Mann war schwer verletzt worden, als ein Hochstand am Rande eines Maisfeldes in Mecklenburg-Vorpommern umkippte. Die Obduktion hat ergeben, dass der 61-Jährige an seinen Sturzverletzungen starb. Spuren einer Fremdeinwirkung wurden laut Polizei nicht gefunden. Das Unglück ereignete sich vom 28. zum 29. Oktober bei der Wildschweinjagd. Am 30. Oktober war der Jäger tot gefunden worden.