Beirut (AFP) Bei Angriffen syrischer Regierungstruppen auf die von Rebellen kontrollierte Region Ost-Ghuta sind nach Angaben von Aktivisten 19 Zivilisten getötet worden. Luftangriffe auf die Ortschaften Mesraba und Madira nahe der Hauptstadt Damaskus hätten am Sonntag 17 Menschen getötet, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Bei Artilleriefeuer auf die Stadt Duma seien zwei weitere Menschen ums Leben gekommen.