Köln (AFP) Die Spielwarenhändler rechnen mit einem neuen Umsatzrekord in diesem Jahr. "Wer einen sicheren Arbeitsplatz hat, spart nicht bei den Spielzeug-Geschenken für die Kleinsten", erklärte der Geschäftsführer des Bundesverbandes des Spielwaren-Einzelhandels (BVS), Willy Fischer, am Dienstag in Köln. Der BVS erwartet dieses Jahr wieder ein gutes Geschäft in der Weihnachtszeit, das sich wegen der kürzeren Adventszeit auf drei Wochen konzentrieren wird.